Menu

Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Waltershofen

Hier gibts die Aktuellen Informationen rund um die Feuerwehr

Fahrsicherheitstraining 23.09.2017

Am Samstag, den 23.09.2017 fand ein Fahrsicherheitstraining für sichere Fahrzeugbeherrschung statt. Unter der Leitung von Fahrlehrer Alois Reiner absolvierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren der Marktgemeinde Meitingen und zwei Werksfeuerwehren mit 14 Einsatzfahrzeugen ein fahrsicherheitstraining. Fahrsicherheitstraining
Link zur Gallerie
Link Stadtzeitung

Steckerlfischgrill

Am Freitag, den 19.08.2017 wurde kurzfristig der neue Steckerfischgrill eingeweiht im Feuerwehrhaus,
unter der Anleitung von Grillmeister Siggi Liebsch grillte Werner Scharbert auf dem neu gebauten Grill die frischen Marelen. Der Grill wurde von unserem Mitglied Ludwig Schoderer in zusammenarbeit mit Werner Scharbert gebaut. Steckerfischgrill

24 Stunden Übung

Vom 29.07.2017 - 30.07.2017 führten die Jugendfeuerwehren Waltershofen und Meitingen
eine 24 Stunden Übung durch.
Einsatz zwischen Thierhaupten und Neukirchen
Link Meitingen TV

Einsatz zwischen Thierhaupten und Neukirchen

Am Montag 17.07.2017, gegen 18:15 Uhr rückte die Wehr mit 13 Mann zum Flächenbrand
zwischen Thierhaupten und Neukirchen aus.
Einsatz zwischen Thierhaupten und Neukirchen

Einsatz Staatsstraße 2045

Am Donnerstag den 29.06.2017, gegen 02:20 Uhr rückte die Wehr zur Technischen Hilfeleistung
an der Staatsstraße 2045 aus.
Unfall Staatsstraße 2045

Drehleiterübung in Waltershofen

Am Freitag den 02.06.2017 stand eine besondere Übung der Wehr an, es wurde an der Meitinger Drehleiter eine Übungseinheit durchgeführt.
Link zur Gallerie

Nun hat auch Waltershofen sein eigenes Ortswappen

Unser Ortswappen
Hier gehts zum Wappen Link

Bürgerhausjubiläum, 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr und Ortswappenwahl – in Waltershofen versteht man es zu feiern
Die Bürgerinnen und Bürger im Meitinger Ortsteil Waltershofen waren aufgerufen, im Rahmen des 20 jährigen Bürgerhausjubiläums ein Wappen für den kleinen 800 Einwohner zählenden Ort zu wählen. Fünf Wappenentwürfe wurden beim Infoabend am ersten Festtag von Maximilian Braun, der als 2. Vorsitzender der TSG Lechbruck Waltershofen fungiert, im Saal des Bürgerhauses präsentiert. „Es war eine zweijährige Recherche für mögliche Symbole im Wappen nötig, um die geschichtlichen Grundlagen für ein Ortswappen auf die Reihe zu bringen“, schilderte Maximilian Braun, Hauptinitiator und treibende Kraft für die Anschaffung eines eigenen Waltershofer Ortswappen. Das neue Waltershofer Wappen, so Braun, ist kein Hoheitszeichen sondern soll die Geschichte und das Leben in unserem Dorf symbolisieren. Im Rahmen der Präsentation der fünf Wappenvorschläge sprach Maximilian Braun vor allem die Heralik und die Wissenschaft von Wappen und deren Bedeutung in der heutigen Zeit an. Drei Tage hatten die Waltershofer Bürgerinnen und Bürger bei hochsommerlichem Kaiserwetter die Möglichkeit, sich für einen der fünf Vorschläge zu entscheiden. Bürgermeister Michael Higl erinnerte in sei-nem Grußwort daran, dass schon zu Beginn seiner politischen Amtszeit das Thema über ein eigenes Ortswappen bei den meisten Veranstaltungen in Waltershofen angesprochen und diskutiert wurde. Zum Bürgerhausjubiläum meinte der Meitinger Rathauschef, dass dieses Haus nicht nur der Treffpunkt der örtlichen Vereine sei, sondern den Räumlichkeiten auch das Leben und die Geselligkeit sowie das Miteinander der Ortsbewohner im Vordergrund stehe. Im Mittelpunkt des zweiten Festtages stand eine Dorf – Ralley, an der sich 17 Teams mit je fünf Teilnehmern beteiligten. Dabei mussten sich die Mannschaften bei Aufgaben wie Eierlaufen, Erbsenschlagen Torwandschießen, Dosenwerfen oder Holzsägen messen mussten. Letztlich holte sich das Team „Sprungwunder“, aus der Volleyballabteilung der TSG Lechbruck den Sieg. Der anschließende Festabend, musikalisch gestaltet von der Live – Band „Rockin` L.A.“ stand ganz im Zeichen des 140 jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Waltershofen, die die Gelegenheit des Bürgerhausfestes am Schopf packten um in diesem Rahmen mit Feuerwehren aus der Region und der angereisten befreundeten Freiwilligen Feuerwehr aus Waltershofen im Allgäu zu feiern. Mit einem Festgottesdienst, in der Kapelle „Zu den sieben Schmerzen Mariä“ von Pfarrer Andreas Jall zelebriert und dem anschließenden Festzug von der Kapelle ins Festzelt am Bürgerhaus, begann der letzte Jubiläumstag, bei dem auch die Entscheidung der Wappenwahl von Maximilian Braun bekannt gegeben wurde. Bevor die Spannung über das Ergebnis der Wappenwahl ihren Höhepunkt erreichte, erinnerte Gebhard Durner, ehemals erster Vorsitzenden bei der TSG Lechbruck Waltershofen, an den Bürgerhausbau und die weitere Erfolgsgeschichte des Dorfzentrums, bei dem etwa 100 freiwillige Helfer aus örtlichen Vereinen ungefähr 7500 Arbeitsstunden leisteten. Als wir mit den Bauarbeiten begannen traten auch Bedenken auf, denn nicht das Bauen selbst, sondern die weitere Unterhaltung des Bürgerhauses machte plötzlich Sorgen. „In Waltershofen“, so der ehemalige TSG Vorsitzende, „ist es aber gelungen, beides unter einen Hut zu bringen“. Letztlich ließ Braun die Katze aus dem Sack. Von den 212 abgegebenen Stimmzetteln wurde der Entwurf mit der Nummer drei mit 69 Stimmen bevorzugt. Es ist ein redendes Wappen und symbolisiert ein „W“ für Waltershofen, Schwäne als Zeichen der Natur, die Farbe Blau für den Lech sowie die Farben Rot – Weiß für das Hochstift Augsburg, erklärte Braun. „Dass das Wappen nicht für Schwandorf sondern für Waltershofen steht, ist klar ersichtlich“, schmunzelte Bürgermeister Higl mit Fingerzeig auf die beiden abgebildeten Schwäne. Der Meitinger Marktgemeinderat hat nach Aussage des Meitinger Rathauschefs die Schenkung bereits zustimmend abgesegnet. „Wie es derzeit aussieht wird das neue Ortswappen die Außenfassade des Bürgerhauses zieren“, erklärte ein sichtlich zufriedener und entspannter Maxi Braun nach dem Feiermarathon. „Die Einnahmen der drei Festtage werden für die Kosten der vor wenigen Wochen durchgeführten Renovierungsarbeiten am Bürgerhaus herangezogen“, freute sich Günther Hihler nach der erfolgreich verlaufenen Gemeinschaftsveranstaltung. "(c) Peter Heider" Externer Link zum Bericht der AZ -- Ein W mit zwei Schwänen"
Externer Link zum Bericht der AZ -- Die Bürger dürfen ihr Wappen wählen"

Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2045

Am Samstag, 22.04.2017, gegen 5:25 Uhr wurde die Wehr zum Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2045 gerufen.

Erster Einsatz in 2017

Am Freitag den 03.02.2017 gegen 22:30 Uhr wurde der 1.Kommandat durch die Leitstelle Augsburg in einem stillen Alarm alarmiert. Woraufhin er mit 3 Aktive Feuerwehrmänner zum Einsatz in die Waltrichstraße fur, hier wurde ein toter Vogel gefunden, der nach Rücksprache mit der Leitstelle dann nach Augsburg ins Ladratsamt gebracht wurde.

Hier bei der Übergabe!

Maibaum holen

Für das diesjährige Maibaumaufstellen, das am 29.04.2017 ab 18:00 Uhr in der Kapellenstraße stattfindet, wurde der Maibau geschlagen und nach Waltershofen transportiert. Hier die Bilder dazu. Link zur Gallerie

Vorstandschaft wurde im Amt bestätigt

Am Samstag den 14.01.2017 fand die Jahreshauptversammlung der FF Waltershofen im Bürgerhaus statt. Neben den einzelenen Berichten stand auch die Neuwahl der Vorstandschaft auf dem Programm.

Übungsplan 2017 online

Übungsplan zum Download

Terminplaner 2017 online

Terminplaner zum Download

Wir suchen Dich (m/w)



Neugierig ? Link!

Dabei sein gibt alles!


Werde auch Du aktives Mitglied bei der FF Waltershofen. Formular zum Ausfüllen